Innovation in deine Mitte

Über uns

Yvette Hahmann-Ullrich :

 

Ein Leben mit bewusst denkenden Tieren in Aufzucht, Haltung, Training seit 1975 ( Ankunft der ersten Fohlen meiner Mutter) angefangen von der Futtergewinnung bis zum Versorgen.

10 Jahre Schule

Lehre als Facharbeiter für Lederwahren

Fernstudium im Angewandtem Zeichnen & Malen

Lebensberatung an der Paracelsus

Hypnoseberatung ICHP, Paracelsus

Reiki Meister/Lehrer

Sachkunde: Pferd, NWK, Katzen

Westernreitabzeichen Bronze mit selbst ausgebildetem Hengst , Fahrabzeichen für Gespann

Ausbildung zum Reittherapeuten in Weisenfeld am PIRT

Porzellanmalerei in Meisen,

Keramik Fertigung, im Kindesalter in einem Studio bei Leipzig, Fortbildung in Nürnberg bei Keramik Kraft

 

Praktika : Werbeagentur,

Gestüte: (Kurzzeit)Tolkstorf Appalossa Range Eifel, (Langzeit) auf der Kauper Platte ,

sowie im Rahmen der Reittherapieausbildung auf einem Reitbetrieb im Westerwald

 

mithelfender Ehemann Tom Ullrich :

Gelernter Handwerker in Anlagenmechanik und Tischlerei

mit im Betrieb helfend seid Gründung 2014 , gemeinsames Langzeitpraktika auf der Kauper- Platte ( Versorgung , Fütterung und Misten auf dem Gestüt) zuzüglich Umgang mit unseren Tieren und auch den Hengsten dort auf dem Gestüt.

Erfahrung mit unseren Tieren seid deren Ankunft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir kennen den Weg

 

Mein Name ist Yvette Hahmann-Ullrich. Ich bin 52 Jahre jung, als Handwerker Tochter in Leipzig

geboren, Reittherapeutin und Krisenberaterin von Beruf. Verheiratet mit Herrn Tom Ullrich, 32

Jahre jung, Handwerker von Beruf. Mein Leben bestand bis heute aus Arbeit rund um und mit

Tieren. Beinahe ebenso lange mit Verhaltens auffälligen Tieren, zu deren Stimme ich wurde, in

Aufzucht, Haltung und Training.

Aktuell leben bei uns Tiere die in Vorarbeit für den Betrieb kamen und Tiere, die im

Gnadenhofanteil Zuflucht fanden.

Insgesamt : 7 Pferde, 12 Ziegen, 1 Schaf, 8 Lamas, 1 Alpaka, 2 Hunde, 7 Katzen, 9 Kaninchen, 2

Gänse

Im Laufe der Jahre erwarb ich die unterschiedlichsten Fortbildungen um daraus meinen Betrieb

formen und Tiergestützt arbeiten zu dürfen, nebenberuflich, was nach Umzug und durchatmen wohl

auch noch Ergänzung finden möchte.

Parallel dazu war zu Arbeiten um Geld zu erwirtschaften , Futter zu machen ( zeitweise 7-15

Hektar, anfänglich von Hand), Tiere zu versorgen. Es gab auf meinem Weg vor meinem jetzigen

Ehemann, mehrere andere Konstellationen, die jedoch niemals in der nötigen Weise hinter mir

gestanden haben, daher getrennt wurden. So auch 2010, als ich alles aufgeben musste, was mich

extrem viel Kraft gekostet hat, von vorne zu beginnen. Hatte ich nicht nur meine Kinder an die

neuen Frauen meiner Ex-Männer verloren, sondern auch jegliche Existenz und Lebenssinn. Damals

musste ich meine Tiere an andere Leute abgeben, weil ich sie nicht mehr selbst versorgen konnte.

Nur durch das Versprechen, das ich meinem damals verstorbenem Hengst ( er ging zu früh wegen

Asthma und den Spätfolgen eines Strecksehnenabrisses, mit dem er allerdings nach dem Unfall

noch 8 Jahre lebte, aber auch in keiner Anlage, die ich anfragte, als Althengst aufgenommen wurde,

von selbst) gab, fand ich die Kraft abermals auf zu stehen und mich auf den Weg zu machen

unseren Lebenstraum doch noch zu realisieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf dieser Seite findet ihr die neuesten Informationen...

 

Dennoch sind wir immer noch auf der Suche nach dem richtigen Standort für unser Projekt

Wir sind Orts unabhängig , alternativ für unsere Kunden tätig

Buche jetzt deinen ersten Beratungs Termin